BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Mauerecke mit verschiedenen Ausschlägen- Praxisprüfung im Ausbildungsberuf Hochbaufacharbeiter/-in

Zur Abschlussprüfung der Hochbaufacharbeiter/-in am 11.07.2022 wurde eine Mauerecke mit verschiedenen Ausschlägen und 2 Fensteröffnungen gebaut. In den Fensteröffnungen wurden zudem Rollschichten eingefügt.

In 8 Stunden sollten die Prüflinge zeigen, dass die die Arbeitsschritte selbständig festlegen, das Arbeitsergebnis kontrollieren sowie die Sicherheitsmaßnahmen ergreifen können. 

Die praktische Prüfung haben alle 4 Prüflinge erfolgreich bestanden!

 

Im schriftlichen Teil der Prüfung wurde das Wissen in Schwerpunktbezogenen Aufgaben, Bauwerke im Hochbau und Wirtschafts- und Sozialkunde abgefragt. Im Prüfungsbereich Schwerpunktbezogene Aufgaben wird Wissen in folgenden Bereichen vorausgesetzt:

  • Mauermörtel
  • Verbandsarten für Mauerwerke
  • Mauerwerk für unterschiedliche Baukörper, Verblendmauerwerk
  • Einfassungen, Ausfachungen und Schächte
  • Öffnungen und Überdeckungen

 

Im Prüfungsbereich Bauwerke im Hochbau kommen folgende Aufgaben in Betracht:

  • Bau- und Bauhilfsstoffe sowie Fertigteile
  • Arbeits-, Schutz- und Traggerüste
  • Schalungen, Bewehrungen, Bauteile aus Beton und Stahlbeton
  • Baukörper aus Steinen
  • Abgasanlagen und Schornsteine
  • Abdichten gegen Feuchtigkeit und nichtdrückendes Wasser
  • Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz
  • angrenzende Arbeiten im Ausbau: Bauteile aus Holz, Putze, Estriche
  • angrenzende Arbeiten im Tiefbau: Baugruben und Gräben, Verbau und offene Wasserhaltung, Pflasterdecken und Plattenbeläge, Ver- und Entsorgungsleitungen 

 

Im Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde werden allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt erfragt.

Insgesamt dauert die Theorieprüfung 4 Stunden. 

 

864

 

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 18. August 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen